img_96Ende November 2011 habe ich mir bei Thalia.de für EUR 9,99 das Buch „Ausgelöscht“ gekauft, welches Cody Mcfadyen geschrieben hat. Es handelt sich hierbei um einen Thriller von 480 Seiten.

Egal was man kauft, das Auge kauft irgendwie mit. Ich für meinen Teil finde das Cover des Buches sehr interessant. Als ich mir das Inhaltsverzeichnis durchgelesen habe, wollte ich mehr darüber lesen:

„Smoky Barett und die anderen Hochzeitsgäste blicken auf das Brautpaar vor dem Altar. Plötzlich durchbricht Motorenheulen die Stille. Ein schwarzer Mustang hält vor der Kirche. Die Tür öffnet sich, und eine junge Frau wird auf die Strasse gestoßen. Ihr Kopf ist kahl geschoren, die Haut von blutigen Ritzern übersäht.

Sie taumelt auf den Altar zu, fällt auf die Knie und stößt einen lautlosen Schrei aus. Die Frau ist vor sieben Jahren spurlos verschwunden. Aber sie kann nicht über das reden, was ihr zugestoßen ist: Jemand hat eine Lobotomie an ihr durchgeführt und zentrale Nervenbahnen ihres Gehirns durchschnitten. Sie ist nicht tot, vegetiert aber als leblose Hülle vor sich hin. Es wird weitere Opfer geben.“

Somit gesellt sich ein weiterer Thriller über die Agentin Smoky Barett zu den bisher erschienen Bücher:

– Die Blutlinie
– Der Todeskünstler
– Das Böse in uns.

Ab den 20. Juli 2012 kommt dann ein neuer Thriller aus der Smoky Barett Reihe auf dem Markt. Dieser trägt dann den Titel: „Die Stille vor dem Tod“.

Kommentar schreiben

LogIn um einen Kommentar schreiben

Bleib in Kontakt

Kalender

April 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Okt    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Neueste Beiträge

Archive

Kategorien

Schlagwörter

Partnerlinks