Durchsuchen Sie alle Artikel in Fotografieren

Babyshooting

In Januar 2015 durfte ich mein erstes Babyshooting machen – für die Bilder haben wir entweder kleine Accessoires gekauft oder gehäkelt.

Wie auf dem Bild zu sehen, habe ich für dieses Motiv eine Krone gehäkelt. Für die Krone habe ich die Wolle Red Heart Baby (Farbcode 08503 – pink) verwendet und mit einer 5,50-er Nadel gearbeitet. Hierbei ist zu sagen, dass ich den Faden doppelt genommen habe.

Runde 1:
– Schlage 35 Luftmaschen an und schließe die Luftmaschenkette mit einer Kettmasche ab.

Runde 2:
– 1 Luftmasche am Beginn der Runde.
– In jeder festen Masche eine feste Masche.
– Schließe die Runde mit einer Kettmasche ab.

Runde 3:
– 3 Luftmaschen am Beginn der Runde.
– Im Wechsel ein vorderes Reliefstäbchen sowie ein hinteres Reliefstäbchen.
– Schließe die Runde mit einer Kettmasche ab.

Runde 4:
– 3 Luftmaschen am Beginn der Runde.
– Im Wechsel ein vorderes Reliefstäbchen sowie ein hinteres Reliefstäbchen.
– Schließe die Runde mit einer Kettmasche ab.

Runde 5:
– 1 Luftmasche am Beginn der Runde.
– In jeder Masche aus der Vorrunde eine feste Masche, jedoch nur in den hinteren Maschen.
– Schließe die Runde mit einer Kettmasche ab.

Runde 6:
– 1 Masche überspringen.
– Nächste Masche: 2 halbe Stäbchen, 1 Stäbchen, 1 Doppelstäbchen, 1 Stäbchen, 2 halbe Stäbchen.
– 1 Masche überspringen.
– Nächste Masche: 1 Kettmasche.

Dieser Vorgang wird bis zum Ende der Runde wiederholt. So, dass man auf insgesamt auf 9 Kronen kommt.

Auf jede Kronenspitze habe ich noch eine Bügelperle angenäht, ist jedoch kein Muss. Häkelt man diese Krone in blau, können auch Prinzen fotografiert werden.

Soeben habe ich auf der Facebook-Seite des Verdeners Fotografen Arne von Brill gelesen, dass in der Zeit vom 13. Mai 2013 bis 13. September 2013 von 18:00 bis Sonnenuntergang Fotokurse zum Thema „Kleine Abendstunden“ angeboten werden.

Laut Beschreibung des Fotokurses soll innerhalb der Woche über das Frühjahr, den Sommer und dem frühen Herbst am Abend Einzelkurse (maximal 2 Personen pro Abend) geben. Diese erfolgen in Form eines Spazierganges mit der Kamera.

Bei diesem Spaziergang werden die Funktionen der Kameras besprochen, mit dem Licht gekämpft, über einzelne Perspektive gesprochen und dem finden von Motiven.

Die Sichtung des Materials erfolgt dann in den Tagen danach per E-Mail.

img_483

 

Gestern am 05. Mai 2013 gingen wir ja zu einem Fotokurs zum Thema „Kleine Blüher“. Es war für mich das erste Mal, dass ich in meinem Leben einen Fotokurs aufgesucht habe.

Der Fotokurs wurde vom Verdener Fotografen Arne von Brill geführt.

 

 

weiter lesen…

Nach langer Zeit habe ich mal wieder ein Wochenende frei, an dem ich nicht an einem Samstag oder Sonntag zur Arbeit muss. Mit dem Wetter haben wir auch Glück, denn es scheint endlich wärmer zu werden.

Seit ich die neue Kamera von einer ehemaligen Arbeitskollegin aus Berlin gekauft habe, ist das Interesse geweckt worden „mehr“ aus seinen eigenen Bildern zu holen. Aus diesem Grund habe ich mich beschlossen einen Fotokurs aufzusuchen.

Der Fotokurs wird vom „stadtbekannten“ Fotografen Arne von Brill geführt. Der heutige Fotokurs geht ca. 4 Stunden und handelt zum Thema „Kleiner Blüher“.

Laut der Beschreibung des Kursinhaltes geht es auf die Allerwiesen und auf den Deich bei Hönisch. Es wird sich ins Gras geworfen. Fotografiert wird alles, was sich auf Augenhöhe finden lässt, wie zum Beispiel Gänseblümchen oder Wiesenschaumkraut. Versehen werden diese mit einem Hintergrund, verschiedene Möglichkeiten der Bildtiefe werden ergründet, mit Licht gespielt, den Autofokus richtig einzusetzen gelernt um daraus ein schönes Foto zu komponieren.

Anschließend werden sich alle Foto in einem Verdener Lokal bei einem Getränk angeschaut, die Möglichkeiten einer eventuellen Nachbearbeitung besprochen.

Ich bin auf diesen Fotokurs gespannt…

Bleib in Kontakt

Kalender

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Okt    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Neueste Beiträge

Archive

Kategorien

Schlagwörter

Partnerlinks