Durchsuchen Sie alle Artikel in Welt

Bild0447
Kiwis sind flugunfähige, nachtaktive Laufvögel in den Wäldern Neuseeland.

Sie verbergen sich tagsüber in ihren Höhlen. In völliger Dunkelheit bewegen sie sich im Schutz von Unterholz und Gesträuch. Sie orientieren sich dabei – was eher für Vögel ungewöhnlich ist – mit ihrem guten Geruchssinn und ihrem Gehör.

Da der Kiwi das Nationalsymbol von Neuseeland ist, bezeichnen sich die Einwohner des Landes selbst als „Kiwis“.

weiter lesen…

Eine ehemalige Arbeitskollegin aus Berlin und gute Freundin von mir nutzt gerade die Chance eines Auslandsaufenthaltes für ein Jahr in Neuseeland. Gestartet ist sie Anfang September. Sie reist durch das Land und hat Unterkünfte entweder in Hostels oder bei Gastfamilien. Wenn sie bei den Gastfamilien ist, muss natürlich im Haushalt mitgeholfen werden oder sie bekommt Arbeiten aufgetragen. Das ganze ist auch unter der Aktion als „Work & Travel“ bekannt.

In ihrem Blog berichtet sie in unregelmäßigen Abständen – je nachdem wie sie Zeit und möglichen Zugang ins Internet hat – über ihre Erfahrungen in Neuseeland.

Ich fiebere mit ihr mit und freue mich über jeden Bericht, den ich von ihr lesen kann. Ehe man sich versieht, ist dieses Jahr bestimmt schnell rum…

Alaska gilt als „Bear County“ (zu deutsch Bärenland). Die Bärenbeobachtung stellt daher einen ganz besonderen Reiz dar.

In diesem „Bärenland“ muss man also damit rechnen, dass man überall auf Bären trifft: Schwarzbären; Braun-, Grizzly- und Kodiakbären oder sogar Eisbären.

img_192 img_193 img_194 img_191

weiter lesen…

img_13

Als ich mir die Aufgaben für das Gewinnspiel “Reise deines Lebens” von Tchibo anschaute, war unter anderem auch die Frage wie die Bucht heißt in dem die Monkey Mia Dolphins schwimmen.

Also die Bucht heißt Shark Bay, die sich an der Coral Coast in West Australien befindet. Der Ort Monkey Mia ist bei fast allen Reisenden dafür bekannt, dass die Bucht regelmäßig von wilden Delfinen besucht wird.

 

Die Ranger füttern die Delfine zu verschiedenen Zeiten zwischen 08:00 – 13:00 Uhr an. Bei der ersten Fütterung zwischen 07:30 – 07:45 Uhr halten sich die meisten Touristen in der Bucht auf. Einige Delfine schauen fast täglich in Monkey Mia vorbei. Andere dagegen holen sich das Futter nur gelegentlich ab.

Am Morgen stehen teilweise mehr als hundert Touristen knietief im Wasser, um die Delfine aus der Nähe zu sehen. Mit etwas Glück kann von einem Ranger ausgewählt werden, die unter Beaufsichtigung dem langnasigen Meeresbewohner selbst etwas Fisch geben darf.

Damit das natürliche Jagdverhalten nicht allzu stark beeinflusst wird, werden die Delfine unregelmäßig mit maximal einen Drittel des täglichen Nahrungsbedarf gefüttert. Department of Environment and Conservation (DEC) kontrolliert die Fütterungen der Delfine, jedoch ist Monkey Mia trotzdem ein recht kommerzielles Lockmittel für Besucher.

img_15 img_14 img_12

Mhmmmm,

ich habe gerade den Focus (Ausgabe 47/11) in der Hand und bin über den Wirtschaftsbericht „Sagen, wo es langgeht“ gestolpert. Dieser handelt vom Präsidenten der Fluggesellschaft „Emirates Airline“, denn Tim Clark expandiert weiter und belehrt die Konkurrenz.

Über der Internetseite www.emirates.com kann man nicht nur ein Flug nach Dubai buchen. Es besteht auch die Möglichkeit einen passenden Aufenthalt im Hotel oder Mietwagen zu finden. Abfliegen kann man von folgenden deutschen Flughäfen: Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt und München. Der Preis richtet sich nach dem Abflugort und Reisezeitraum.

So würde man für ca. EUR 550,28 pro Person von Hamburg aus nach Dubai und wieder zurück fliegen können. In diesem Preis ist das Gepäck bis 30 kg frei. Fliegt man an einem Freitag bis Sonntag wird ein Wochenendzuschlag von EUR 30,00 erhoben.

Der Flug von Hamburg nach Dubai dauert ca. 6 Stunden und 15 Minuten. Es stehen folgende Klassen zur Verfügung: Economy Class, Business Class und First Class. Zurück dauert der Flug von Dubai nach Hamburg dagegen 6 Stunden und 40 Minuten.

Der Preis für den Flug nach Dubai klingt schon mal gut. Ich muss mal bei Gelegenheit stöbern gehen, welche Sehenswürdigkeiten sich man unbedingt anschauen muss – und vor allem wie teuer der Spass werden kann…

Bleib in Kontakt

Kalender

Juni 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Jan    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Neueste Beiträge

Archive

Kategorien

Schlagwörter

Partnerlinks