Irgendwie freut man sich immer, wenn es auf Dezember zu geht – denn dann möchte man auch gern ein Adventskalender haben, auch wenn man schon lange aus dem Alter raus ist. Dieses Jahr ist zum ersten Mal keine Schokolade im Adventskalender, sondern ich bekomme eine Stück-für-Stück-Häkelanleitung.

Dieses Jahr habe ich mich entschlossen, das ich beim Adventshäkeln mit Raphaela Blumenbunt teilnehme. Das Adventshäkeln startete am 01. Dezember 2015 und wird am 24. Dezember 2015 enden.

Meine Adventsgardine arbeite ich mit einem Häkelgarn in weiß (Stärke 10 von puppets Eldorado) sowie mit einer 1,75 mm Häkelnadel.

Heute wurde bereits schon die fünfte Tür geöffnet und so sieht derzeit meine Adventsgardine – bestehend aus den 1. bis 5. Teil – aus:

Bild0503

Möchtest du selbst auch dir so eine Gardine zaubern, die du dann auch als Adventskalender im nächsten Jahr nutzen kannst? Dann besuche folgende Facebook-Gruppe Blumenbunt-Puppen auf dem Weg ins Leben.

Bild0502

Ich habe an einem  weihnachtlichen CAL von und mit LaCritza teilgenommen, dieser startete am 07.11.2015 und  endete am 27.11.2015. Aus diesem CAL ist dieser Grinse-Schneemann entstanden, der ab heute auch stolz gezeigt werden kann.

Verwendet habe ich folgende Wolle:

– ca. 80/90 gr weiße Baumwolle, 50 gr = ca. 90 m (Schöller & Stahl, Record 210, Code: 81)
– ca. 50 gr Polyacrylgarn, 50 gr = ca. 150 m (Baby Wolle Red Heart, Code: 08534)
– ca. 8 gr orange Baumwolle, 50 gr = ca. 125 m (Catania)
– etwas Filethäkelgarn für Augen, Grinsemund

Gearbeitet wurde mit einer 3,00-er  sowie 5,00-er Häkelnadel.

Nun wünscht euch mein Grinse-Schneemann einen schöne Adventszeit und genießt die ruhige Zeit im Kreise eurer Familien und Freunden.

Bild0501

Durch stöbern im Internet, bin ich auf eine ganz einfache und auch sehr gut erklärte Anleitung für ein MugRug gestossen. Ein MugRug ist ein sogenannter “Tassenteppich”, auf dem man sein heißes Getränk und auch kleine Süßigkeiten abstellen kann.

Weil die Anleitung sehr verständlich war, ging ich gestern in die Innenstadt, um zu schauen, welche Wachstücher im Angebot sind. Zwei unterschiedliche haben mir spontan gefallen, die ich dann auch gekauft habe.

Als ich mit meinen Wachstücher wieder zu Hause war, wollte ich den MugRug auch ausprobieren. Bis auf eine Stelle – wo ich Unterstützung von meinem Schatz bekam, habe ich dieses alleine genäht. Man muss dazu sagen, dass ich vorher noch nie an einer Nähmaschine gesessen habe.

Auch wenn es vielleicht an mancher Stelle etwas eigenwillig aussieht, ist es als mein erstes Projekt ganz gut gelungen. Nun ist mein Schatz etwas neidisch auf meinem MugRug, dass er auch einen haben möchte. Mache ich doch gerne, denn so kann ich auch für zukünftige Projekte noch etwas üben…

Bild0498

Vor kurzem bin ich über die Handnähtechnik “English Paper Piecing” (zu deutsch: Lieseln) in der Facebook-Gruppe “Die Lieselwelt” gestolpert. Bei dieser Technik wird mit Hilfe von dünnen Pappschablonen kleine Stoffstücke zusammen genäht.

Der Stoff wird mit ca 1 cm rundum größer zugeschnitten als die eigentliche Papierschablone. Die Nahtzugaben werden eng um die Schablone zur Rückseite geklappt und mit einem Heftfaden geheftet.

 

Als erstes Projekt habe ich mir Bild0499einen Stern ausgesucht, der dann als Fensterbild gedacht ist. Daher habe ich den Stern zweimal gearbeitet und ihn dann zusammen genäht und einen Anhänger mit eingearbeitet.

Für den Stern benötige ich 2 Hexagons mit einer Kantenlänge von 2,5 cm. Und für die Zacken benötige ich insgesamt 12 Stück.

Den Stoff für die Hexagons habe ich auf 6,5 cm x 6,5 cm geschnitten und für die Zacken habe ich eine Stoffgröße von 7,0 cm x 8,5 cm gewählt.

 

Bild0500

 

Nachdem ich sie geheftet haben und zusammen genäht habe, sehen sie aus wie auf dem linken Bild. Damit der Stern stabil bleibt, habe ich die Pappe drin gelassen.

Nun habe ich beide Sterne übereinander gelegt (also links auf links) und habe sie zusammen genäht und dabei auch einen passenden farblichen Anhänger mit eingearbeitet.

 

 

Es wird definitiv nicht das letzte Projekt aus dem Lieseln-Bereich bleiben. Derzeit arbeite ich an einem anderen Projekt, sobald dieses fertig ist, werde ich es hier auch zeigen.

Bild0497

Aktuell kann man auf der Internetseite von Sanella unter dem Reiter “Aktionen” an einem Gewinnspiel teilnehmen. Dieses Gewinnspiel startete am 01.10.2015 und endet am 06.12.2015.

Um an diesem Gewinnspiel teilnehmen zu können, braucht man nur die gebackenen Waldtier-Plätzchen zu fotografieren.

Unter dem Reiter “Rezepte” findet man leckere Rezepte zu ein paar Waldtier-Plätzchen. Ich habe mich für die Eule entschieden, da ich diese Tiere mag.

 

weiter lesen…