Am 24. Oktober 2016 bin ich das dritte Mal Tante geworden, meine Halbschwester hat einen gesunden Jungen names Oskar Elias Maik zur Welt gebracht. Als sie gesehen hatte, was für ein Wendehalstuch und Babymütze für unseren Sonnenschein genäht habe, wollte sie das ich auch etwas für den Kleinen nähe.

Gesagt, getan. Aus dem 1. Buch von Klimperklein “Nähen mit Jersey – Kinderleicht!” (Pauline Dohmen) habe ich das Schnittmuster für das Wendehalstuch sowie Babymütze zum Binden, welches man ebenfalls wenden kann, verwendet.

Die verwendeten Stoffe sind von Naala Moda Stoffe, auf der einen Seite sind dann Dinosaurier zu sehen und auf der anderen Seite kleine Astronauten. Aber jetzt zeige ich euch mal die Bilder davon:

Bild0576 Bild0577
Bild0578 Bild0579
Bild0580

Das Wendehalstuch ist eine universelle Größe, die ich mit 2 Jersey-Druckknöpfe versehen habe. Für die Seite der Dinosaurier habe ich helle gewählt und für die Seite der Astronauten einen dunklenblauen Stern.

Meine Schwester teilte mir mit, dass der Kopfumfang vom Kleinen derzeit bei 37 cm ist. Da der kleine Spatz etwas länger von der Mütze haben soll, habe ich in diesem Fall die Mütze in Größe 38-40 gemacht. Leider ist mir dort ein kleiner Fehler bei den Bändchen passiert, dass diese sich zur falschen Seite eingerollt haben. Beim nächsten Mal wird mir das nicht passieren.

Hoffe meine Schwester freut sich über dieses Geschenk und es passt dem kleinen Spatz.

Mit Erschrecken habe ich festgestellt, dass ich leider schon lange nichts mehr auf meinem Blog gepostet habe. Derzeit bin ich mit meiner Schwangerschaft beschäftigt und komme gar nicht mehr so oft dazu, etwas zu posten. Das tut mir leid.

Es ist meine erste Schwangerschaft, die ich in meinem Leben erleben darf. Wir freuen uns schon sehr auf unseren Sonnenschein. Wenn alles gut verläuft, soll unser Sonnenschein Ende Januar 2017 das Licht der Welt erblicken.

Um unser Familienglück das i-Tüpfelchen aufzusetzen, haben wir uns kurzerhand entschlossen, da Ja-Wort zu geben. Dieses ist dann auch in Oktober 2016 passiert – das Bild ist in unserem Rathaus entstanden und wurde vom Fotografen Arne von Brill in Szene gesetzt:

 

Hochzeit 2016
Ich freue mich auf diesen neuen Lebensabschnitt und warte sehnsüchtig auf unseren ersten gemeinsamen Sonnenschein…

Vor einer ganzen Weile habe ich mich an eine Baby Patchworkdecke versucht. Es war meine erste und ich hatte keine Anleitung dazu. Ursprünglich sollte sie etwas über 1 m x 1 m betragen. Und sollte auch einen schönen Rand bekommen, über das unser Nachwuchs drüber krabbeln muss.

Ich fing zuerst damit an, dass ich mir drei verschiedene Motive aussuchte und einen Stoff, der nur für die Quadrate war. Von den drei verschiedenen Motiven habe ich mir jeweils 9 Rechtecke (Größe mit Nahtzugabe inklusive: 25,0 cm x 12,5 cm) und von dem einen Stoff, der nur für die Quadrate gedacht war, habe 27  Stück (Größe mit Nahtzugabe inklusive: 12,5 cm x 12,5 cm) zurecht geschnitten.

weiter lesen…

Bild0572
Seit dem ich weiß, dass wir ein Bauchzwerg erwarten, versuche ich die Zeit vor der Geburt zu nutzen um ein paar Dinge für unseren Nachwuchs zu nähen.

Gestern habe ich mich für zwei Baby Pumphosen entschieden. Die Stoffe für diese Pumphosen habe ich bei Naala Moda gekauft.

Für die Hosen habe ich ein einen elastischen Baumwoll-Jersey sowie unterschiedlichen Bündchenstoff verwendet.

 

weiter lesen…

Bild0560

In der Woche hatte ich mir vorgenommen, dass ich am Wochenende gern mal wieder Sternenbärchen nähen möchte.

Die Sternenbärchen häkle und nähe ich ehrenamtlich und immer wieder dann sehr gern, wenn es meine Zeit zulässt und ich auch mal Luft für das Projekt Sternenbärchen habe.

Gestern hatte ich Lust wieder etwas zu nähen. Kurzerhand nutzte ich diese Zeit für die Sternenbärchen, denn mein Freund war arbeiten und ich konnte eh nicht mehr schlafen.

Gestern sind mir 12 Sternenbärchen von der Nähmaschine gesprungen, die aus Stoffreste von einem anderen Sternenbärchen-Mitglied stammte:

Bild0561

Seit gestern hat sich mein Bestand vergrößert, und es macht auch Spass diese zu nähen – auch wenn es leider ein sehr traurigen Hintergrund haben:

Bild0562

Ich hoffe, dass diese Sternenbärchen ganz vielen Sterneneltern über die Trauerzeit hinweg helfen können.

In diesem Moment werden schon wieder neue Sternenbärchen vorgenäht und gewendet, damit diese dann am nächsten freien Tag, der bald kommen wird, wieder gestopft und zu Ende gearbeitet werden können.