Alle Artikel mit Schlagwort häkeln

Bild0587

Da es ja derzeit wieder kälter draussen wird, ist es wieder Zeit die Nadeln zu klappern, um sich Schals oder Mützen zu häkeln.

Dieser Schal ist schon vor einer ganzen Weile entstanden, mit dem Bobbel „Schneewittchen“ von Wollfamos, der eine Lauflänge von 1000 Meter hat und 3-fädrig ist.

Und dieser Bobbel passt gut zu dieser Jahreszeit, wie ging  noch mal der Spruch von Schneewittchens Beschreibung? Achja, sie ist so weiß wie der Schnee, so rot wie Blut und so schwarz wie Ebenholz. Ich finde den Namen passend zu diesem Bobbel und als Schal sieht diese Kombination einfach wunderschön aus.

In der gleichnamigen Facebook-Gruppe von Wollfamos hat Kiki mal eine Anleitung für ein Zipfelschal zur Verfügung gestellt, den ich dann unbedingt auch mal ausprobieren wollte. Und diesen Schal trage ich sehr gerne und durch die unterschiedlich langen Zipfel sieht dieser Schal auch sehr witzig aus.

weiter lesen…

Bild0560

In der Woche hatte ich mir vorgenommen, dass ich am Wochenende gern mal wieder Sternenbärchen nähen möchte.

Die Sternenbärchen häkle und nähe ich ehrenamtlich und immer wieder dann sehr gern, wenn es meine Zeit zulässt und ich auch mal Luft für das Projekt Sternenbärchen habe.

Gestern hatte ich Lust wieder etwas zu nähen. Kurzerhand nutzte ich diese Zeit für die Sternenbärchen, denn mein Freund war arbeiten und ich konnte eh nicht mehr schlafen.

Gestern sind mir 12 Sternenbärchen von der Nähmaschine gesprungen, die aus Stoffreste von einem anderen Sternenbärchen-Mitglied stammte:

Bild0561

Seit gestern hat sich mein Bestand vergrößert, und es macht auch Spass diese zu nähen – auch wenn es leider ein sehr traurigen Hintergrund haben:

Bild0562

Ich hoffe, dass diese Sternenbärchen ganz vielen Sterneneltern über die Trauerzeit hinweg helfen können.

In diesem Moment werden schon wieder neue Sternenbärchen vorgenäht und gewendet, damit diese dann am nächsten freien Tag, der bald kommen wird, wieder gestopft und zu Ende gearbeitet werden können.

Bild0541Ab und zu nehme ich an den einen oder anderen CAL (= Crochet Along –> Gemeinsam Häkeln) teil, um meine Wolle zu verarbeiten, damit diese weniger wird.

Anfang April war es mal wieder so weit , diesmal kam die Häkelanleitung von Inge Hart. Der CAL startete am 05.04.2016 und endete soeben. Ab jetzt dürfen auch Bilder aus diesem CAL auch gezeigt werden. Die Farben für den CAL waren vorgegeben, da ich die meisten Farben da hatte, konnte ich auch gleich loslegen und es macht auch wie immer Spass.

weiter lesen…

Bild0520

Gestern ist mein Türkranz fertig geworden.  Dieser ist nach Anleitung von Zhaya Designs fertig geworden und dekoriert nun unsere Eingangstür.

Vor einer ganzen Weile habe ich mir mal ein Styropor-Ring gekauft und wollte daraus immer ein Türkranz machen, hatte bloß noch keine Ideen dazu. Und dann sah ich bei Facebook von Zhaya Designs einen schönen Türkranz mit Hasen und beschloss dann diesen auch nachzuarbeiten.

Für die Umrandung des Styropor-Halbringes gab es keine direkte Anleitung, nur Tipps. Weil es ja auch unterschiedliche Größen gibt und es darauf ankommt, ob man die Halbringe verwendet oder wie Zhaya Designs vielleicht 2 Styropor-Halbringe zusammen legt und diese dann umhäkelt.

weiter lesen…

Bild0513

Besser kann das neue Jahr nicht starten. Anfang Dezember 2015 erhielten wir eine sehr schöne Einladung zu einer Hochzeit von einer lieben Freundin.

Vor zwei Tagen waren wir auf der Hochzeit, der Tag gestaltete sich wie folgt:

Erst mal eintreffen der Gäste kurz 12:00 Uhr vor dem Standesamt in Bremen Mitte und warten auf das Brautpaar. Nachdem alle da waren, wurde die Trauung durchgeführt. Anschließend ging es vor das Standesamt, da dort noch eine Überraschung auf das Brautpaar wartete.

Das Brautpaar wurde vor dem roten Teppich „geparkt“ und mussten gemeinsam mit einer Nagelschere ein Herz ausschneiden. Anschließend ging es auf dem rotem Teppich weiter zu einer großen Kiste. Es wurde heruntergezählt und das Brautpaar durfte gemeinsam die Kiste öffnen, heraus flogen viele kleine weiße Herzluftballons. Anschließend wurde noch ein kleine Kiste geöffnet und das Brautpaar bekam weiße Tauben in die Hände, welche dann gemeinsam in die Lüfte stiegen.

Nachdem Bilder gemacht wurden, ging es zum Restaurant Emma am See, welches sich im Bürgerpark in Bremen befindet. Dort sammelten sich alle und es wurden Geschenke überreicht. Für das Brautpaar habe ich die oben gezeigten Bären gehäkelt. Danach suchte sich jeder selbst das Essen und die Getränke aus.

Anschließend gab es noch die Aufforderung sich in einem liebevoll gestaltetes Gästebuch ein paar schöne Zeilen zu hinterlassen. Es war ein sehr schöner Tag und ich habe mich gefreut, dass wir mit dabei sein durften.

Bleib in Kontakt

Kalender

August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Jun    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Neueste Beiträge

Archive

Kategorien

Schlagwörter

Partnerlinks