Alle Artikel mit Schlagwort Helgoland

 Bild0340

Der Fische viel gefangen sind,
Die Nacht wird dunkel, naß der Wind;
Bald ab vom Strande strömt die Flut,
Drum rudert rasch und rudert gut,
Damit wir zeitig landen.

Es pfeift der Wind bei hohler See,
Nicht Mond nicht Stern ist in der Höh‘;
Doch halten fest wir im Gesicht
Auf fernem Turm der Heimat Licht,
Wohin wir oft uns fanden.

Bald sind wir nah, nun senkt das Blei,
Noch alle Not ist nicht vorbei,
Hier liegen flach der Klippen viel,
Und ist fürwahr kein Kinderspiel,
Bei dunkler Nacht zu stranden.

Mit Licht die Unsern sind am Strand!
Bald ziehn die Boote wir zu Land;
Dann heitre Mahlzeit machen wir,
Und der Gefahren lachen wir,
Die glücklich wir bestanden.

© Johann Peter Eckermann
(21.07.1792 – 03.12.1854)

In einem anderen Beitrag habe ich über unseren ersten Aufenthalt auf Helgoland berichtet und Bilder gepostet, die auf der Hauptinsel entstanden sind. Hier finden die Bilder nun Platz, die in der Zeit vom Sonntag, den 07.09.2014, bis Samstag, den 13.09.2014, auf der Düne entstanden ist.

Auf der Düne haben wir auch an zwei verschiedenen Tagen das Essen des Dünenrestaurant getestet. Es hat dort super lecker geschmeckt und das Personal vom Dünenrestaurant hat auch immer einen lockeren Spruch auf den Lippen.

weiter lesen…

Vom Sonntag, den 07.09.2014, bis Samstag, den 13.09.2014, waren wir auf der einzigsten Hochseeinsel in Deutschlands – nämlich Helgoland.

Wir starteten unseren Reise mit dem Zug nach Bremerhaven. Um zu vermeiden, dass wir nicht rechtzeitig beim Schiff „Fair Lady“ sind, sind wir 1-2 Zugverbindungen eher gefahren. Man muss ja leider mit allem rechnen – also das entweder der Zug ausfällt oder zu spät kommt, und man vielleicht den Anschlusszug nicht schafft.

Gegen 08:30 Uhr begann das Einschiffen am Bremerhaven. Wir sicherten uns ein Platz in der Nähe von den Toiletten. Da dies unsere erste Schifffahrt auf dem offenen Meer war, haben wir zur Vorsicht eine SUPERPEP-Reisetablette eingenommen. Die soll man ja ca 30 Minuten vor Beginn der Schifffahrt einnehmen und auch eine Kleinigkeit im Magen haben. Während der Schifffahrt haben wir verzichtet etwas fettiges zu essen, wir wollten ja nicht reihernd über der Reeling hängen.

weiter lesen…

img_817

„Grön is dat Land, rot is de Kant, witt is de Sand. Dat sünd de Farven vun’t hillige Land.“
„Grün ist das Land, rot ist die Kant, weiß ist der Sand: Das sind die Farben von Helgoland.“

Vor lauter Vorfreude auf unseren 1. Helgoland-Urlaub, hatte ich mir in den Farben von Helgoland einen kleinen Tischläufer gezaubert.

weiter lesen…

Bleib in Kontakt

Kalender

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Jun    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Neueste Beiträge

Archive

Kategorien

Schlagwörter

Partnerlinks