Alle Artikel mit Schlagwort Patchwork

Vor einer ganzen Weile habe ich mich an eine Baby Patchworkdecke versucht. Es war meine erste und ich hatte keine Anleitung dazu. Ursprünglich sollte sie etwas über 1 m x 1 m betragen. Und sollte auch einen schönen Rand bekommen, über das unser Nachwuchs drüber krabbeln muss.

Ich fing zuerst damit an, dass ich mir drei verschiedene Motive aussuchte und einen Stoff, der nur für die Quadrate war. Von den drei verschiedenen Motiven habe ich mir jeweils 9 Rechtecke (Größe mit Nahtzugabe inklusive: 25,0 cm x 12,5 cm) und von dem einen Stoff, der nur für die Quadrate gedacht war, habe 27  Stück (Größe mit Nahtzugabe inklusive: 12,5 cm x 12,5 cm) zurecht geschnitten.

weiter lesen…

Bild0501

Durch stöbern im Internet, bin ich auf eine ganz einfache und auch sehr gut erklärte Anleitung für ein MugRug gestossen. Ein MugRug ist ein sogenannter „Tassenteppich“, auf dem man sein heißes Getränk und auch kleine Süßigkeiten abstellen kann.

Weil die Anleitung sehr verständlich war, ging ich gestern in die Innenstadt, um zu schauen, welche Wachstücher im Angebot sind. Zwei unterschiedliche haben mir spontan gefallen, die ich dann auch gekauft habe.

Als ich mit meinen Wachstücher wieder zu Hause war, wollte ich den MugRug auch ausprobieren. Bis auf eine Stelle – wo ich Unterstützung von meinem Schatz bekam, habe ich dieses alleine genäht. Man muss dazu sagen, dass ich vorher noch nie an einer Nähmaschine gesessen habe.

Auch wenn es vielleicht an mancher Stelle etwas eigenwillig aussieht, ist es als mein erstes Projekt ganz gut gelungen. Nun ist mein Schatz etwas neidisch auf meinem MugRug, dass er auch einen haben möchte. Mache ich doch gerne, denn so kann ich auch für zukünftige Projekte noch etwas üben…

Bild0498

Vor kurzem bin ich über die Handnähtechnik „English Paper Piecing“ (zu deutsch: Lieseln) in der Facebook-Gruppe „Die Lieselwelt“ gestolpert. Bei dieser Technik wird mit Hilfe von dünnen Pappschablonen kleine Stoffstücke zusammen genäht.

Der Stoff wird mit ca 1 cm rundum größer zugeschnitten als die eigentliche Papierschablone. Die Nahtzugaben werden eng um die Schablone zur Rückseite geklappt und mit einem Heftfaden geheftet.

 

Als erstes Projekt habe ich mir Bild0499einen Stern ausgesucht, der dann als Fensterbild gedacht ist. Daher habe ich den Stern zweimal gearbeitet und ihn dann zusammen genäht und einen Anhänger mit eingearbeitet.

Für den Stern benötige ich 2 Hexagons mit einer Kantenlänge von 2,5 cm. Und für die Zacken benötige ich insgesamt 12 Stück.

Den Stoff für die Hexagons habe ich auf 6,5 cm x 6,5 cm geschnitten und für die Zacken habe ich eine Stoffgröße von 7,0 cm x 8,5 cm gewählt.

 

Bild0500

 

Nachdem ich sie geheftet haben und zusammen genäht habe, sehen sie aus wie auf dem linken Bild. Damit der Stern stabil bleibt, habe ich die Pappe drin gelassen.

Nun habe ich beide Sterne übereinander gelegt (also links auf links) und habe sie zusammen genäht und dabei auch einen passenden farblichen Anhänger mit eingearbeitet.

 

 

Es wird definitiv nicht das letzte Projekt aus dem Lieseln-Bereich bleiben. Derzeit arbeite ich an einem anderen Projekt, sobald dieses fertig ist, werde ich es hier auch zeigen.

Bleib in Kontakt

Kalender

August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Jun    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Neueste Beiträge

Archive

Kategorien

Schlagwörter

Partnerlinks