Alle Artikel mit Schlagwort Projekte

Am 08. September 2017 durften wir im Freundeskreis eine neue Erdenbürgerin begrüßen. Diese hatte leider einen etwas schwierigen Start ins Leben, aber zum Glück ist jetzt wieder alles in Ordnung und sie wächst und gedeiht.

Die Mama wünschte sich für ihre kleine Maus einen gestrickten Babyschlafsack. Es ist der gleiche, den ich für meine Maus gestickt hatte, nur ihrer sollte dann in einem schönen blau sein. Ihr Wunsch war mir befehl, also bestellte ich mir bei Love Knitting von der Wolle Phildar Aviso folgende Farbe: Horizon (0117). Insgesamt bestellte ich mir 9 Knäul und habe 8 verbraucht. Laut dem Buch „Niedliche Maschen für die Kleinen“ benötigt man nur 7 Knäul, aber jeder strickt anders. Als der Babyschlafsack fertig war, bekam dieser noch Eulenknöpfe an der Seite.

Ich wollte es aber nicht nur bei diesem gestrickten Schlafsack belassen, und wollte sie mit selbstgenähtem und selbstgebastelten zusätzlich überraschen. Genäht habe ich dann mit Stoffen vom Stoffonkel – hierbei handelt es sich einmal um Bio-Jersey „Donkey Lou“, Bio-Sweat „Mellow Crease, Jerseystoff in Petrol und das passende Bündchen dazu.

Dabei sind folgende Sachen für sie entstanden:

– Strampelsack „MiniPux“ in Größe 62/68 nach Anleitung von aefflynS – to go

– Sweathose „MiniMoon“ in Größe 62/68 nach Anleitung von aefflynS – to go
– Wickeljäckchen in Größe 62 nach Anleitung von Kid5

– Strampler Mickey 2.0 in Größe 62 nach Anleitung von Le-Kimi

Gebastelt habe ich dann noch eine Schnullerkette mit dem Namen der kleinen Erdenbürgerin „Haylie Solweigh“ sowie einen Greifring mit dem Namen „Haylie“. Zusätzlich bekam sie noch einen gekauften Esel-Schnuffeltuch für die kleine Maus von Sterntaler. Die Überraschung ist gelungen, darüber freue ich mich sehr und nun kann ich auch offiziell die Bilder dazu posten. Model war hier aber unsere kleine Maus.


Dieses Buch habe ich jemanden letztes Jahr abgekauft, weil ich unbedingt diesen Schlafsack vom Titelbild haben wollte.

Da ich selber nicht so gut stricken kann beziehungsweise ein Anfänger in diesem Bereich bin, sollte jemand anderen diesen Schlafsack für mich stricken.

Aber wie sagt man so schön? Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Somit wurde ich „gezwungen“ diesen Schlafsack nun alleine hinzubekommen. Zum Glück hat mir die liebe Dame, von der ich das Buch gekauft habe, mit Rat und Tat zur Seite gestanden und gab mir Starthilfe bei diesem Projekt.

weiter lesen…

Was macht man, wenn man krank zu Hause ist und sich ausruhen muss? Man bastelt sich Sachen, die man schon vor einer Weile vorhatte, aber aufgrund der Arbeitszeiten nicht immer möglich sind. Aber bald beginnt der Mutterschutz, und dann bleibt mir viel Zeit, bis unser Sonnenschein dann da ist.

Gestern habe ich mich an einer Schnullerkette für unseren Sonnenschein probiert und bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden. Die Materialen für die Schnullerkette habe ich auf der Seite der Murmelkiste bestellt. Es gibt auf der Seite von Schnullerkettenladen auch eine Anleitung für eine Schnullerkette mit Namen. Diese Anleitung habe ich als Inspiration genommen, denn es gibt im Netz keine Anleitung für eine Schnullerkette mit Doppelnamen.

weiter lesen…

Nun muss ich auch mal zeigen, was ich für unseren Sonnenschein aus dem 1. Buch von Klimperklein „Nähen mit Jersey – Kinderleicht!“ (Pauline Dohmen) genäht habe. Hierzu habe ich das Schnittmuster für das Wendehalstuch sowie Knötchenmütze verwendet.

Hierzu habe ich zwei verschiedene Stoffe verwendet. Der Stoff mit dem Frosch ist von Naala Moda Stoffe. Der andere Stoff, der irgendwie an Pfauenaugen oder Wassertropfen erinnert, habe ich aus dem Überraschungspaket von Stoff im Pott.

Bild0581 Bild0582 Bild0583 Bild0584

 Das Wendetuch hat eine universelle Größe, auch hier wurde mit Jersey-Druckknöpfen gearbeitet, die dann auch passend zu den Stoffen sind.

Die Knötchenmütze habe ich in der Größe 35-37 genäht. Man kann ja jetzt leider noch nicht sagen, welchen Kopfumfang unser Sonnenschein haben wird. Wenn diese nicht passt, muss ich eine neue nähen, sobald unser Sonnenschein auf der Welt ist.

Am 24. Oktober 2016 bin ich das dritte Mal Tante geworden, meine Halbschwester hat einen gesunden Jungen names Oskar Elias Maik zur Welt gebracht. Als sie gesehen hatte, was für ein Wendehalstuch und Babymütze für unseren Sonnenschein genäht habe, wollte sie das ich auch etwas für den Kleinen nähe.

Gesagt, getan. Aus dem 1. Buch von Klimperklein „Nähen mit Jersey – Kinderleicht!“ (Pauline Dohmen) habe ich das Schnittmuster für das Wendehalstuch sowie Babymütze zum Binden, welches man ebenfalls wenden kann, verwendet.

Die verwendeten Stoffe sind von Naala Moda Stoffe, auf der einen Seite sind dann Dinosaurier zu sehen und auf der anderen Seite kleine Astronauten. Aber jetzt zeige ich euch mal die Bilder davon:

Bild0576 Bild0577
Bild0578 Bild0579
Bild0580

Das Wendehalstuch ist eine universelle Größe, die ich mit 2 Jersey-Druckknöpfe versehen habe. Für die Seite der Dinosaurier habe ich helle gewählt und für die Seite der Astronauten einen dunklenblauen Stern.

Meine Schwester teilte mir mit, dass der Kopfumfang vom Kleinen derzeit bei 37 cm ist. Da der kleine Spatz etwas länger von der Mütze haben soll, habe ich in diesem Fall die Mütze in Größe 38-40 gemacht. Leider ist mir dort ein kleiner Fehler bei den Bändchen passiert, dass diese sich zur falschen Seite eingerollt haben. Beim nächsten Mal wird mir das nicht passieren.

Hoffe meine Schwester freut sich über dieses Geschenk und es passt dem kleinen Spatz.

Bleib in Kontakt

Kalender

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Okt    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Neueste Beiträge

Archive

Kategorien

Schlagwörter

Partnerlinks