Alle Artikel mit Schlagwort stricken


Dieses Buch habe ich jemanden letztes Jahr abgekauft, weil ich unbedingt diesen Schlafsack vom Titelbild haben wollte.

Da ich selber nicht so gut stricken kann beziehungsweise ein Anfänger in diesem Bereich bin, sollte jemand anderen diesen Schlafsack für mich stricken.

Aber wie sagt man so schön? Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Somit wurde ich „gezwungen“ diesen Schlafsack nun alleine hinzubekommen. Zum Glück hat mir die liebe Dame, von der ich das Buch gekauft habe, mit Rat und Tat zur Seite gestanden und gab mir Starthilfe bei diesem Projekt.

weiter lesen…

Vor einer ganzen langen Weile hatte ich entschlossen, auch ein Strickabo abzuschließen, damit ich mir das Stricken selbst beibringen kann.

Die erste sowie die zweite Ausgabe kamen vor ein paar Tagen an, mal schauen welche Projekte dann entstehen. Auch hierbei kommt mit jeder Ausgabe ein Knäul, aus der man ein Quadrat für eine große Decke zaubert.

Bild0423 Bild0424

Durch eine Facebook „Blumenbunt„-Gruppe bin ich auf Schattenstrickerei aufmerksam geworden und konnte damit nichts anfangen. Aber das liegt auch daran, dass ich mich mit dem Stricken noch nicht so viel beschäftigt habe.

Mit der Technik der Schattenstrickerei (im englischen: Shadow knit) – auch Illusionsstrickerei genannt – können interessante Effekte erzielt werden.

Betrachtet man das Strickstück von vorne, sieht man nur dunkle und helle Streifen. Schaut man sich das Strickstück von einer etwas anderen Perspektive ab, dann kann man ein verstecktes Motiv entdecken.

Für diese Technik muss man nur rechte oder linke Maschen stricken können. Um diese Technik einfach mal auszuprobieren, gibt es bei Ravelry 3 kostenfreie Anleitungen: Schattenstern, Schattenblume, Ying und Yang.

Ich habe mich mal an den Schattenstern gewagt und ich muss sagen, es hat Spass gemacht dieses zu stricken. Werde mir noch selber ein paar Motive ausdenken, damit ich dann mit dieser Technik eine große Decke stricken kann.

Schattenstrickerei - vorne Schattenstrickerei - seitlich

 

 

 

 

 

 

Heute ist es soweit – vorhin kam ein Paket bei mir an, welches ich schon sehnsüchtig erwartete.

Falls ihr euch noch an meinen alten Beitrag zur Strikkedukker Abby Sciuto erinnern könnt, habe ich mir ja bei der Puppenmami eine zweite Puppe bestellt. Dieses sollte ein alter Seemann werden, der auch ein klein wenig mit Helgoland zu tun haben soll.

Nach einer kurzen Wartezeit kam er heute angereist und fühlte sich gleich wohl:

Bild0339Bild0340

 

 

 

 

 

 

 

Meinen Seemann habe ich dann auf den Namen „James zu Löwenstein“ getauft. Als er sich in seinem neuen Zuhause umschaute, entdeckte er meine Abby und schloss gleich Freundschaft mit ihr:

Bild0338 Bild0341

 

 

 

 

 

 

 

Nebenbei entdeckte er das Aquarium und sah, dass er dieses Schiff für eventuelle Schiffreisen nicht mehr nutzen kann:

Bild0342 Bild0343

 

 

 

 

 

 

 

 

Mal schauen welche Abenteuer mein Seemann noch erleben wird.

Seit ein paar Tagen befasse ich mich mit der Frage: „Lohnt es sich das Stricken zu lernen?“. Also ich würde sagen: „Ja!“.

Denn viele meiner ehemaligen Arbeitskollegen aus Berlin haben gestrickt. Martina – eine ehemalige Arbeitskollegin – hat mir ihre Ergebnisse dann stets freudetrahlend gezeigt. Ihre gestrickten Sachen können sich wirklich sehen lassen.

Unter anderem hatte sie auch sehr süße Babyschuhe gestrickt, welches ein entzückendes Staunen in der abendlichen „Pause“ auf Arbeit verursachte. So kam es dann, dass selbstgestrickte Sachen an ihre Arbeitskollegen weiter verschenkt wurden oder auch auf einem Basar zum Verkauf angeboten wurde.

Ich habe mir immer vorgestellt, dass es sicherlich schön ist, wenn man seine eigenen Sachen stricken kann – sei es jetzt Handschuhe, Mütze und Schal oder für die Frostbeulen unter uns schöne warme Socken. Da ich leider niemanden habe, der es mir in natura zeigen kann, habe ich etwas im Internet gestöbert. Für Anfänger gibt es auch hilfreiche Bücher – unter anderem wurde dort folgende Bücher vorgestellt:

img_94   img_95

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gestern habe ich mir diese beiden Bücher bei ebay gekauft. Jedes Buch hat EUR 12,90 gekostet – soviel kosten sie auch bei amazon.de oder thalia.de. Ich freue mich auf meine neuen Bücher und bin gespannt was ich später alles so stricken werde.

Auf jeden Fall werden dann Bilder von meinen entsprechenden Werken folgen…

Bleib in Kontakt

Kalender

Juni 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
« Jan    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Neueste Beiträge

Archive

Kategorien

Schlagwörter

Partnerlinks